Initiative Nachhaltigkeit im KIEZ

19.08.2018: Für hekömmliches Papier werden Bäume gefällt, in der Weiterverarbeitung des Holzes viel Wasser, Energie und Chemie gesteckt. Die Entwicklung der Firma Creapaper wurde von uns untersucht und positiv bewertet. Hier wird ganz normales Gras zur Papierherstellung verwendet.  Getrocknet, zerkleinert und zu Pellets gepresst, ersetzt es bei Creapaper  die Hälfte der Holzzellulose. Dies mit einem Zehntel der üblichen Energie, kaum Wasser und null Chemie. Wir finden, dass dieser Ansatz in die richtige Richtung zeigt.

Siehe weitere Informationen unter: Papier aus Grasfasern.

GRASPAP

http://www.graspapier.de/

 

.

 

Informieren Sie sich über die einzelnen Aktionsbereiche. 

 

Grüne Innovationen: Grüne Innovationen gegen den Hunger

Fairer Handel mit Afrika: Jeder kann beitragen

Klima Lernen im Kiez: Auf die gute Nachbarschaft kommt es an

Weil jeder Baum zählt: Al-Saytuna-Projekt in Tunis

Wasserversorgung in Krisenregionen: C.A.W.A. Syrien

Engagement ausdrücklich erwünscht

Wenn Sie neue Ansatzpunkte kennen, mit uns zusammenarbeiten wollen oder einfach den Austausch suchen.... Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Nachhaltigkeit

INTERNATIONAL NEWS

Kigali 27.08.2018

Im Lang der "tausend Hügel" sind die Ackerflächen eher klein und sehr fragmentiert. In den großen Städten ist ein privater Gemüseanbau aufgrund der erheblichen Bevölkerungsdichte kaum möglich. Eine wichtige Lösung ist daher das "Vertical Gardening". Eine Reihe von neuen Ideen hat die Initiative African Union Youth for Change entwickelt. Das Motto ist: "Lokale Lösungen für lokale Probleme".  Weitere Informationen sind über unser Projektbüro erhältlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eine Verwendung der Seiten oder Bilder ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.