Frühe Vernetzung mit wichtigen Akteuren

Zu einem neuen Verständnis der Flüchtlingspolitik gehört die schnelle und planvolle Eingliederung in das Bildungssystem und in das Arbeitsleben. Das gilt auch für all die Menschen mit Migrationshintergrund, die zurück in eine sichere Heimat wollen, die auch Perspektiven für sich und ihre Familien bietet. Grundvoraussetzung für die Realisierung dieses Planes ist ein zielgerichtetes Handeln und die frühe persönliche Begegnung mit den Unternehmen. Nach unserer Erfahrung seit 2015 sind Menschen, die unter schwierigsten Bedingungen es gewagt haben, das Mittelmeer zu überqueren, mutig und entschlossen. Diese charakterlichen Merkmale nutzen wir, um sie während der Qualifizierungskurse sehr schnell mit den deutschen Unternehmen und auch mit Unternehmen vor Ort zusammen zu bringen. 

Hierfür arbeiten wir seit Jahren sehr eng mit dem Afrikaverein der deutschen Wirtschaft zusammen, aber auch mit verschiedenen NGOs. Auf dem Bild sieht man, wie beispielsweise die INTEGRA-Gruppe der HTW die Arbeitsweise der Berliner Energieagentur erarbeitet. Die so vermittelten Erkenntnisse regen zu neuen Problemlösungen für die Zukunft an.  

Kolumbien verfügt über eine große Gruppe von Menschen mit afrikanischen Wurzeln. Wie haben sie sich diese Regionen über die Jahre entwickelt? Fragen, deren Beantwortung uns helfen könnten, Menschen, die zu uns kommen besser zu verstehen.  Seit die Grenzen in Italien nahezu geschlossen sind, kommen viele Menschen über die West-Mittelmeer-Route nach Spanien. Gemeinsam mit Helferinnen und Helfern vor Ort haben wir ein Schulungszentrum in Costa Ballena aufgebaut, um den Wissensaustausch mit den spanischen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler zu verbessern. Dies erfolgt über eine Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Madrid, MardeSur und TechUnite. Auf dem Bild sind die Leiter aus Bogota, Berlin und Madrid beim Microsoft-Standort Berlin zu sehen. DeGha-Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Arbeitsweise des globalen Softwareunternehmens besser zu verstehen. Besonders faszinierend finden unsere Teilnehmer die entspannte und ungezwungene Haltung der Microsoft-Mitarbeiter gegenüber neuen Technologien. Die Angst vor Technik verschwindet. 

Hier finden Sie uns

 

Projektbüro

Torstr. 39

10119 Berlin

 

Kontakt

Interessieren Sie sich für eins unserer Projekte?

Rufen Sie einfach an unter:

030-224 66 415

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eine Verwendung der Seiten oder Bilder ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.