Forschung & Technologietransfer

Technologietransfer ist keine Einbahnstraße von Industrieländern hin zu  Schwellen- oder Entwicklungsländern. Ganz im Gegenteil!

Die Methodik des Technologietransfers ermittelt sensitiv die "DRIVING FORCES" unserer Weltbevölkerung und identifiziert Synergieeffekt für die bessere, nachhaltige und faire Entwicklung aller Regionen.

Dabei werden durchaus auch die Schwächen der Industrieländer ananlysiert.

 

Besuchen Sie hierzu folgende Seiten:

 

MODUL -und CONTAINER-BAUTEN FÜR AFRIKA

 

ANFORDERUNGEN AN LABORBAUTEN

Forschungsprojekte und Wissenschaftliches Arbeiten - AKTUELL

Prepared Mind

 

Stürme, Fluten oder Erbeben treffen alle Menschen in gleicher Weise.

Unabhängig von Grenzen, Herkunft, Einkommen und Status.

Andere Ereignisse, wie etwa armutsassoziierte Erkrankungen, Todesfälle aufgrund von Hungernotstand oder  schwere Arbeitsunfälle lassen sich nicht nur vermeiden, sie treffen in der Regel die Schwächsten in ihren jeweiligen Gesellschaften. So arbeiten beispielsweise in Bangladeschs Textilfabriken Frauen und Männer unter unvorstellbaren Bedingungen. Immer wieder fordern Brände und Einstürze baufälliger Gebäude zahlreiche Todesopfer. Im November 2012 wurden bei einem Brand in der Tazreen Fabrik mehr als tausend Arbeiterinnen verletzt, 125 von ihnen starben an ihren Verbrennungen. Im Rahmen eines Forschungsprojektes untersucht eine Forschungsgruppe von TEFA e.V. die Ursachen und die multiple Verkettung der Umstände. Das Ergebnis der bis 2018 laufenden Arbeit soll dabei helfen, den lokalen Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Mitarbeiterinnen besser zu gestalten.

 

 

In der Reihe TEFA INFORMIERT werden besondere Projektfelder dargestellt:

 

Was sollten wir aus der Ebola-Epidemie lernen?
Beitrag befasst sich mit dem Ansatz von TEFA e.V. zur Verbesserung der Infrastruktur zur Gesundheitsversorgung der Bevölkerung.
EBOLA.pdf
PDF-Dokument [297.7 KB]

Hier finden Sie uns

 

Projektbüro

Torstr. 39

10119 Berlin

 

Kontakt

Interessieren Sie sich für eins unserer Projekte?

Rufen Sie einfach an unter:

030-224 66 415

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eine Verwendung der Seiten oder Bilder ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.