Global denken und lokal handeln

In Deutschland nimmt der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund weiter zu. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden im August 2017 mitteilte, hatten im Jahr 2016 rund 18,6 Millionen Einwohner ausländische Wurzeln. Das sind 22,5 Prozent der Bevölkerung. Unser E-Learning Team bietet ein breites Beratungsangebot an, um die Bildungschancen von Menschen mit  Migrationshintergrund oder geflüchtete Menschen zu verbessern.

Das Beratungsangebot richtet sich an alle Altersgruppen. Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Dabei setzen wir insbesondere auf die Digitalisierung in der Bildung. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt. Dabei verzichten wir gänzlich auf Frontalunterricht und setzen dafür didaktische Konzepte ein, die kreatives Handeln und Denken ermöglicht.

 

Sprachkompetenz im Gesundheitswesen

Aktuelle Meldungen

Jedes zehnte Unternehmen hat bei der aktuellen IHK Umfrage angegeben, auch Geflüchtete unter den Azubis zu haben. Bereits im Mai hatte die Bundesagentur für Arbeit vermeldet, dass 10.000 der in den vergangenen Jahren gekommenen Geflüchteten einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgingen. 18 Prozent von ihnen seien im Gestgewerbe tätig. 17 Prozent in der Dienstleistungsbranche.

Opfer von Diskriminierung?

Wir bieten eine Erstberatung eine Erstberatung und die Begleitung bei Diskriminierung aufgrund der dunklen Hautfarbe oder einer als "afrikanisch" zugeschriebene Identität. Unser Beratungsansatz ist insbesondere für das Umfeld von Schule und Hochschule konzipiert. 

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner*innen.

 

 

 

 

Leitbild zur Beratungstätigkeit
Hier finden Sie wesentliche Eckpunkte zu unserer Beratungstätigkeit.
TEFA_Migration_Vielfalt.pdf
PDF-Dokument [263.3 KB]

Einige unserer Beratungs- und Schulungsangebote auf einen Blick:

  • Medizinische Sprachkompetenz für eine sichere Patientenbehandlung
  • Sprachkompetenz in der Pflege
  • Sprachkompetenz für Besuchdienst im Krankenhaus
  • Sprachkompetenz für die Tätigkeit im Bereich der Medizintechnik
  • Vorbereitungskurs für die Sprachprüfung (Ärzte)
  • Dolmetcherdienst für Patienten, die sich in Deutschland behandeln lassen
  • Wissenschaftliches Schreiben im Rahmen der Bacherlorarbeit
  • Wissenschaftliches Schreiben im Rahmen der Masterarbeit
  • Interkulturelles Wissen im Gesundheitssystem
  • Arbeitskreis "Gesundheit ist ein Menschenrecht".

 

Sie haben Fragen zu unserem Unterstützungsangebot? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Was bedeutet eigentlich "Migrationshintergrund"? 

In der Hauptstadt Berlin haben laut Statistisches Bundesamt  im Jahr 2016 etwa 3, 537 Millionen Menschen gelebt. Davon hatten rund 991.000 einen Migrationshintergrund. Was bedeutet das konkret? Nun, für die Statistiker hat eine Person einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder zumindest ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Aktuell sind 48 Prozent der bundesweiten Bevölkerung mit Migrationshintergrund Ausländer und etwa 52 Prozent sind Deutsche.

Hier finden Sie uns

 

Projektbüro

Torstr. 39

10119 Berlin

 

Kontakt

Interessieren Sie sich für eins unserer Projekte?

Rufen Sie einfach an unter:

030-224 66 415

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eine Verwendung der Seiten oder Bilder ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.